Exklusive Studienreise für die Mitglieder des Literaturhauses

"Fontane.200: Auf den Spuren von Theodor Fontane (1819 (Neuruppin) - 1898 (Berlin)) in der Mark Brandenburg und in Berlin"

Termin: 15. bis 19. Mai 2019

 

Fontane, ein deutscher Schriftsteller und Journalist, gilt als literarischer Spiegel Preußens und als Vertreter des poetischen Realismus. Von ihm stammen zahlreiche Romane, Novellen, Erzählungen und andere Prosa. Bekannt sind vor allem die Romane Effi Briest, Irrungen, Wirrungen, Der Stechlin sowie die Erzählungen Wanderungen durch die Mark Brandenburg.

 

In diesem Jahr jährt sich der 200. Geburtstag von Theodor Fontane, ein guter Anlass für eine Studienreise der Deutschen Bibliothek Den Haag. Auf dem Programm stehen: Teilnahme an der Fontane-Ringvorlesung der Humboldt Universität in Berlin, Gespräch mit der Fontane Gesellschaft, Besuch der Fontaneausstellung im Museum Neuruppin, Rundgang durch das Fontane-Archiv in Potsdam, Besichtigung Grabmal und Ausstellung, Besuch von Schloss Plaue, und Fontane Sparziergang durch Berlin.

 

Am 7. Mai wird einführend im Literaturcafé der Roman Effi Briest besprochen.

 

Kontakt: Christian Schneider

 

Studienreise (vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten)

Fontane 200: Auf den Spuren von Theodor Fontane in der Mark Brandenburg und in Berlin

 

Organisation:  Literaturhaus – Deutsche Bibliothek Den Haag

Zeitraum: 15. bis 19. Mai 2019

 

Stationen der Reise: Berlin, Neuruppin, Potsdam und Plaue/ Brandenburg an der Havel

 

Mittwoch, den 15. Mai 2019

Tagsüber: Anreise im Laufe des Tages nach Berlin (per Flugzeug, Bahn oder Pkw)

 

Einchecken im Hotel Titanic Comfort Mitte, Elisabeth-Mara- Straße 4, 10117 Berlin

 

15.00 Uhr: Begrüßung durch Herrn Christian Schneider, Vorstandsvorsitzender des Literaturhauses – Deutsche Bibliothek Den Haag, und Einführung in das Programm

Ort: Hotel Titanic Comfort Mitte, Cafeteria

 

16.00 Uhr: Teilnahme an der Ringvorlesung „Fontane und ......“ der Humboldt Universität, Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstr. 24, Raum 1.101

 

20.00 Uhr: Gespräch mit einem Vertreter der Theodor-Fontane-Sektion Berlin Brandenburg im Rahmen eines Abendessens in einem Restaurant im Nicolaiviertel

 

Donnerstag, den 16. Mai 2019

08.55 Uhr: Fahrt nach Neuruppin (Geburtsort von Theodor Fontane) mit U 2 nach Potsdamer Platz, weiter mit S 25 nach Hennigsdorf, weiter mit RE 6 nach Neuruppin Rheinsberger Tor (Ankunft: 10.24 Uhr)

 

11.00 Uhr: Rundgang durch Neuruppin

 

12.30 Uhr: Rundfahrt auf dem Neuruppiner See

 

14.00 Uhr: Mittagessen im Restaurant Seegarten

 

15.00 Uhr: Besuch der Fontaneausstellung im Museum Neuruppin

 

17.28 Uhr: Rückfahrt nach Berlin mit RE 6 nach Hennigsdorf, weiter mit S 25 nach Potsdamer Platz, weiter mit U 2 nach Spittelmarkt (Ankunft: 18.58 Uhr); Gang zum Hotel

 

Abends: Kulturprogramm (Philharmonie, Oper, Schauspiel etc.)

 

Freitag, den 17. Mai 2019

08.50 Uhr: Fahrt nach Potsdam mit U 2 nach Zoologischer Garten, weiter mit RE 1 nach Potsdam (Ankunft: 9.36 Uhr)

 

10.00 Uhr: Besuch des Theodor-Fontane-Archivs der Universität Potsdam, Große Weinmeisterstr. 46, Potsdam

 

12.00 Uhr: Mittagessen im Restaurant „Zum Fliegenden Holländer“, gelegen im holländischen Viertel von Potsdam (erbaut unter der Leitung des h holländischen Baumeisters Johann Boumann)

 

13.01 Uhr: Rückfahrt nach Berlin mit S 7 nach Bahnhof Friedrichstraße, weiter mit U 6 nach Schwarzkopfstraße (Ankunft: 13.43 Uhr)

 

15.00 Uhr: Besichtigung des Grabmals von Theodor Fontane auf dem Friedhof II der Französisch – Reformierten Gemeinde von Berlin, Liesenstraße 7

 

16.16 Uhr: Weiterfahrt mit S 25 zur Neuen Synagoge, Oranienburger Straße 28 – 31, beschrieben in Theodor Fontane „Wie man in Berlin so lebt – Beobachtungen und Betrachtungen aus der Hauptstadt“ (Ankunft: 16.21 Uhr)

 

17.26 Uhr: Weiterfahrt mit S 2 nach Potsdamer Platz, weiter mit M 48 nach Kurfürstenstraße und Gang zur Potsdamer Straße 134 c (letzte Wohnung von Theodor Fontane in Berlin) (Ankunft: 17.44 Uhr)

 

18.19 Uhr: Fahrt mit M 48 zum Spittelmarkt (Ankunft: 18.36 Uhr); Gang zum Hotel

 

Abends: Kulturprogramm (Philharmonie, Oper, Schauspiel etc.)

 

Samstag, den 18. Mai 2019

08.50 Uhr: Fahrt nach Plaue (Brandenburg an der Havel) (beschrieben von Theodor Fontane im Band 3 seiner „Wanderungen durch die Mark Brandenburg, Havelland“ (1873)) mit U 2 nach Zoologischer Garten, weiter mit RE 1 nach Brandenburg (Ankunft: 09.57 Uhr), weiter mit Bus 559 oder 560 nach Nicolaiplatz, weiter mit E 525 nach Genthiner Straße

 

10.45 Uhr: Besichtigung von Schloss Plaue, Schlosspark/Fontaneweg, Alte Havelbrücke, Schleuse

 

13.00 Uhr: Mittagessen im Restaurant von Schloss Plaue

 

14.30 Uhr: Fahrt nach Brandenburg Zentrum mit Bus E 525 nach Nicolaiplatz, weiter mit Bus 559 oder 560 nach Neustädtischer Markt

 

15.15 Uhr: Gang durch das Zentrum von Brandenburg: Dominsel mit Dom St. Peter und Paul, Domklausur, Altstädtisches Rathaus, Kirche St. G Gotthardt, Humboldthain

 

17.25 Uhr: Rückfahrt nach Berlin mit RE 1 nach Zoologischer Garten, weiter mit U 2 nach Spittelmarkt (Ankunft: 18.39 Uhr); Gang zum Hotel

 

Abends: Kulturprogramm (Philharmonie, Oper, Schauspiel etc.)

 

Sonntag, den 19. Mai 2019

 

09.00 Uhr: Auschecken aus dem Hotel

 

09.15 Uhr: Fortsetzung Rundgang durch Berlin nach Theodor Fontane „Wie man in Berlin so lebt – Beobachtungen und Betrachtungen aus der Hauptstadt“ (Fischerbrücke, Untern den Linden, Potsdamer Platz, Café Kranzler, Köpenick)

 

12.30 Uhr: Brunch im Schloss Café Köpenick; Ende der Studienreise

 

Nachmittags: Rückreise nach Den Haag (per Flugzeug, Bahn oder Pkw)