GEU 1962 1
Samstag 12. Oktober 11.00 Uhr
Freimaurer in Den Haag – Museumsbesuch mit Führung

Das Freimaurer-Museum Den Haag

Während einer Führung durch das Freimaurer-Museum Den Haag möchten wir Ihnen die Geschichte des Freimaurerordens vorstellen. Zu den vielen besonderen Museumsstücken gehört der Goldene Hammer von Prinz Frederik, Großmeister von 1816 bis 1881. Eine Einführung erleben Sie durch eine Multimediapräsentation über einen Freimaurerarbeitsplatz. 
  
Die Freimaurerei ist eine weltweite, jahrhundertealte Bruderschaft. 1717 wurde in London die erste Großloge gegründet, der Beginn der modernen Freimaurerei. Ausgehend vom Recht des Einzelnen auf die selbstständige Suche nach der Wahrheit, strebt sie nach der allgemeinen Verbrüderung der Menschen, züchtet Toleranz, sucht nach dem, was Menschen und Völker vereint und versucht Zwietracht zu beseitigen.
 
Eintritt: 5,00 Euro.
 
Anmeldung erforderlich: info@deutschebib.de
 

Typisch voorbeeld uit de Kloss Collectie
Mittwoch 9. Oktober 19.30 Uhr
Freimaurer in Den Haag – Vortrag
Jac. Piepenbroek "Die Sammelleidenschaft des Freimaurers Georg Kloss"

Moderation: Christian Schneider

In Den Haag befindet sich die größte Freimaurer-Bibliothek der Welt. Sie ist entstanden aus der berühmten "Bibliotheca Klossiana" des deutschen Freimaurers und Bibliothekars Georg Kloss (1787-1854).

 

Die Sammlungen des Bundes der Freimaurer - Archiv, Bibliothek und Museum - sind international ein wichtiger Wissensfundus über die Freimaurerei. Die Bibliothek ist aus der berühmten "Bibliotheca Klossiana" des deutschen Freimaurers und Bibliografen Georg Kloss entstanden. 7.000 Bücher und 2.000 Manuskripte wurden 1854 durch den Großmeister Prinz Frederik gekauft und seitdem ausgebreitet auf einen Bestand von circa 50,000 Werken, von alten Freimaurer-Almanachen und -Jahrbüchern bis zu Büchern über Alchemie, Religion, antike Mysterien, Ritterorden, Rosenkreuzer und Anti-Freimaurer-Werke. In der Handschriftensammlung finden sich Geschichten über besondere Gradsysteme mit prächtigen Abbildungen, Dokumenten über Magie, Astrologie, Kabbala, Theosofie, Tarot und viele Zeitschriften und Bibliografien.

 

Eintritt: 6,00 Euro, Freunde des Literaturhauses: 3,00 Euro.

 

Freimaurermuseum Den Haag

  

Lesecafé und Ausleihe sind an diesem Abend zwischen 18.30 und 19.30 Uhr geöffnet.


Kino Klub Goethe 22
Donnerstag 3. Oktober 19.30 Uhr
Kino Klub Goethe
“Der junge Karl Marx”

De/Fr/Be 2017
118 Minunten
Regie: Raoul Peck
Mit August Diehl, Vicky Kriebs und Stefan Konarske
Deutsch mit deutschen Untertiteln
Einführung: Sabine Wolff

1844. Der 26-jährige Karl Marx (August Diehl) lebt notorisch verschuldet und von Existenzängsten geplagt mit seiner Frau Jenny (Vicky Krieps) im Pariser Exil. Als er den kaum jüngeren Friedrich Engels (Stefan Konarske) kennenlernt, verachtet er den Sohn eines Fabrikbesitzers zunächst als Dandy. Doch Engels hat gerade auf der Basis eigener Erlebnisse seine Studie über die Verelendung des englischen Proletariats publiziert und längst begonnen, sich von seiner Klasse zu entfernen. Sie werden Freunde, inspirieren sich als Gleichgesinnte und verfassen Schriften, mit denen sie der unvermeidlich erscheinenden Revolution einen theoretischen Überbau geben wollen. Ihr Anspruch ist es, die Welt nicht mehr nur zu interpretieren, sondern sie grundlegend verändern. Der Widerstand konservativer Kräfte und die internen Machtkämpfe innerhalb der Linken spornen sie dabei nur an.

Raoul Peck beschreibt die Ursprünge der internationalen sozialistischen Bewegung, die Entstehung des Bundes der Kommunisten und seines Gründungsdokuments, des Kommunistischen Manifests. Zugleich entwirft der Film das Porträt zweier ungestümer junger Männer, die fest an die Vision einer humanen Gemeinschaft und die revolutionäre Kraft der Ausgebeuteten und Unterdrückten glauben.

 

Eintritt: 6,00 Euro, Freunde des Literaturhauses: 3,00 Euro.

 

Filmtrailer

 

Lesecafé und Ausleihe sind an diesem Abend zwischen 18.30 und 19.30 Uhr geöffnet.


Literaturcafe19
Dienstag 1. Oktober 10.30 Uhr
Literaturcafé
Uwe Timm "Ikarien"

Die Teilnehmer des Literaturcafés besprechen den aktuellen Roman von Uwe Timm.

Deutschland Ende April 1945: Während regional noch der Krieg tobt, bricht der junge amerikanische Offizier Michael Hansen von Frankfurt nach Bayern auf und bezieht Quartier am Ammersee. In einem Münchner Antiquariat findet er einen früheren Weggefährten des Eugenikers Alfred Ploetz, den Dissidenten Wagner. Von ihm lässt er sich die Geschichte einer Freundschaft erzählen, die Ende des 19. Jahrhunderts in Breslau begann und die beiden Studenten über Zürich bis nach Amerika führte - und mitten hinein in die Auseinandersetzung um die beste gesellschaftliche Ordnung: hier ein Sozialismus nach Marx, dort das utopische Projekt der Gemeinde Ikarien, die vom französischen Revolutionär Étienne Cabet in Amerika gegründet wurde. Hansen kommt durch die Lebensbeichte Wagners dem faustischen Pakt auf die Spur, den der Rassenhygieniker Ploetz mit den Nazis einging, und dem ganz anderen Schicksal, das den Antiquar wegen seiner widerständigen Haltung ereilte. Seine Reise durch das materiell und moralisch zerstörte Land lässt Hansen Zeuge eines Aufbruchs werden, der die deutsche Geschichte prägen sollte. Zugleich wird sie zu einer éducation sentimentale - auch in der Liebe werden ihm einige Lektionen erteilt.

 

Eintritt für Freunde des Literaturhauses frei.


Fontane 1
Dienstag 24. September 19.00 Uhr
Feierliche Saisoneröffnung & Literaturvortrag
Hans Ester "Theodor Fontane - jenseits von Effi Briest und Frau Jenny Treibel"

Einführung und Moderation: Christian Schneider

Den Namen Fontane assoziieren die meisten Leserinnen und Leser heute mit seinen Romanen und Novellen, mit “Effi Briest” und “Der Stechlin”. Das umfassende kritische Werk, die Reisebeschreibungen, die Kriegsdarstellungen und die sehr zahlreichen Briefe rangieren mit den autobiographischen Schriften an zweiter Stelle.

 

Mit dieser Rangordnung werden wir dem inneren Zusammenhang von Fontanes gesamtem Oeuvre nicht gerecht. Richtiger ist die Einsicht, daβ die Wanderungen, die Literaturkritiken und die umfassenden Korrespondenzen Vorphasen des Romanwerks bilden. Es sind bei näherer Betrachtung mehr als ”Übungstexte”. In den Literaturkritiken etwa formuliert Fontane seine ästhetischen Auffassungen und grenzt er sich von den Naturalisten ab. Es sind Texte aus eigenem Recht, deren Inhalt und Stil sie zu selbständigen literarischen Schöpfungen macht. Als solche vertreten sie den Reichtum der Welt, einen Reichtum, den Fontane nahtlos in seine Romane und Novellen integrierte.

 

Dieser Zusammenhang soll an Beispielen erläutert werden.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich an unter info@deutschebib.de.

 

Lesecafé und Ausleihe sind an diesem Abend zwischen 18.30 und 19.00 Uhr geöffnet.

 

 

 


2019 09 16 bis 19 teresa prauer  thomas langdon formatkey jpg w511
Donnerstag 19. September 19.30 Uhr
Autorenlesung
Teresa Präauer "Oh Schimmi" und "Tier werden"

Moderation: Tiny Hielema
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung C&K

"Oh Schimmi" von Teresa Präauer ist das Buch zum von Publikum und Jury enthusiastisch gefeierten Text beim letztjährigen Bachmannwettbewerb, und den Leserinnen und Lesern bleibt nichts anderes übrig, als bei der Lektüre mal ungeduldig, mal kopfschüttelnd, mal lachend "Oh Schimmi!" zu rufen. In ihren Romanen sind, neben den Menschen, auch immer die Tiere zugegen: die Vögel, die Fische oder der Affe. Im erzählerischen Essay Tier werden“ buchstabiert sie diese Artennähe aus und schreibt, reflektiert und unterhaltsam, über die unscharfe Grenze zwischen Mensch und Tier, die in der Kunst so häufig aufgesucht wird.

 

Eintritt: 6,00 Euro, Freunde des Literaturhauses: 3,00 Euro.

 

Lesecafé und Ausleihe sind an diesem Abend zwischen 18.30 und 19.30 Uhr geöffnet.

  

Mehr »

Krimicafe11
Mittwoch 18. September 19.30 Uhr
Krimicafé
Hoeps & Toes "Die Cannabis-Connection"

Die Krimifreunde besprechen den neuen Roman des deutsch-niederländischen Autorenduos.

 

Tipp: Am 31. Oktober kommen Hoeps & Toes ins Literaturhaus, um aus "Die Cannabis-Connection“ zu lesen.

 

Dr. Marcel Kamrath ist der ideale Politiker. Charmant, ambitioniert, zielgerichtet und menschenfreundlich. Dem Staatssekretär winkt schon ein Ministeramt, er muss nur noch die Legalisierung von Cannabis erfolgreich durch den Bundestag bringen. Doch dann holt ihn seine begraben geglaubte Vergangenheit wieder ein. Ein Jugendfreund aus Amsterdam taucht auf.

Das Wiedersehen wird für Kamrath zu einem gnadenlosen Machtkampf, in dem ihm die Kontrolle mehr und mehr entgleitet. Immer tiefer wird Kamrath in ein gefährliches Duell hineingetrieben, das er nur überleben kann, wenn er alles opfert, was ihm wichtig ist.

 

Das Autorenduo Hoeps & Toes arbeitet seit Jahren Hand in Hand. Thomas Hoeps übersetzt die Kapitel von Jac. Toes aus dem Niederländischen ins Deutsche und schreibt seine eigenen Kapitel auf Deutsch.

 

Eintritt für Freunde des Literaturhauses frei.

 

Ein Interview mit den Autoren

 

Lesecafé und Ausleihe sind an diesem Abend zwischen 18.30 und 19.30 Uhr geöffnet.


Filmabend 2
Donnerstag 12. September 19.30 Uhr
Filmabend mit Diskussion
Wien vor der Nacht

D/A/F
2017
73 Minuten
Regie: Robert Bober
Deutsch
Moderation: Madeleine Rietra

Der französische Autor und Dokumentarfilmer Robert Bober ist seinem Urgroßvater Wolf Leib Frankel nie begegnet und begibt sich in diesem Film auf Spurensuche.

 

Es handelt sich um einen Juden aus Galizien, der sich, nach einer verhinderten Auswanderung in die USA, in der Wiener Leopoldstadt als Blechschmied niederläßt - zu einer Zeit als Wien noch Hauptstadt der Habsburger Monarchie ist und eine der größten jüdischen Gemeinden Europas beherbergt.

 

Bober rekonstruiert die Biographie seines Urgroßvaters unter anderem anhand von Lebenserfahrungen jüdischer Autoren wie Joseph Roth, Stefan Zweig, Peter Altenberg und Arthur Schnitzler, die für ihn untrennbar mit dem Leben von Wolf Leib Frankel verbunden sind.

 

Eintrit: 6,00 Euro, Freunde des Literaturhauses: 3,00 Euro.

 

Filmtrailer

 

Lesecafé und Ausleihe sind an diesem Abend zwischen 18.30 und 19.30 Uhr geöffnet.


1 2 3 4 ... 39 40 41