Film Soul Kitchen 2 Juni
Donnerstag 9. Juni 20.00 Uhr
Kino Klub Goethe
Soul Kitchen von Fatih Akin

Einführung: Sabine Wolff

Deutsch mit Englischen UT

Soul KIitchen ist ein Heimatfilm der neuen Art: Die Welt ist nicht mehr so heil und das Dorf ist ein Restaurant, der Regisseur heißt Fatih Akin und vor der Kamera versammelt er ein ,Best Of' aus seinen früheren Filmen - Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu und Birol Ünel. Es geht um Familie und Freunde, um Liebe, Vertrauen und Loyalität - und um den Kampf für die Heimat als einen Ort, den es in einer zunehmend unberechenbaren Welt zu schützen gilt.

 

 


Fotos Gedichte
Dienstag 7. Juni 10.30 Uhr
Literaturcafé
In diesem Literaturcafé geht es um Gedichte,
die die Teilnehmer selbst ausgewählt haben.



 


Montag 6. Juni 16.00 bis 17.30 Uhr
Sommerakademie Gauner und Verbrecher in der deutschen LIteratur
Nicht nur in populären Reihen und Film- und Fernsehformaten begegnen wir Giftmördern, Serienmördern, Dieben und Hochstaplern, sondern auch in Kriminalgeschichten jeglicher Art versuchen Detektive und Leser, Kriminalfälle zu verstehen. In unserer Sommerakademie mit Mitgliedern der Vereniging van Germanisten aan de Nederlandse Universiteiten geht es um die literarische Darstellung krimineller Aktivitäten.

6. Juli: Dr. Jettie Enklaar: Lukas Hartmann: Räuberleben

13. Juli: Dr. Klaus Gille: Friedrich Schille: Der Verbrecfher aus verlorener Ehre

20. Jujli: Dr. Henk Harberts: E. T. A. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi


Zwamborn2
Donnerstag 26. Mai 20.00 Uhr
Autorenlesung mit Gespräch
Miek Zwamborn liest aus:

„Wir sehen uns am Ende der Welt"

Das Gespräch mit der Autorin führt Gabriele de Koning


Foto: Tessa Posthuma de Boer

 

Der Wandergefährte und Freund der Erzählerin ist spurlos verschwunden. Ein Rätsel, niemand weiß etwas. Sie sucht seine Lieblingsorte auf: Es wird zu einer Reise in die Geschichte der Alpen und in ihre eigene Vergangenheit.

 

 Miek Zwamborn ist Dichterin, Schrifststellerin und bildende Künstlerin und 

Übersetzerin des Schweizers Arno Camenisch. Sie lebt und arbeitet in Amsterdam.

Anfang 1915 war sie writer-in-residence im Gemeentemuseum Den Haag.

 


EINE LIEBE IN DEUTSCHLAND
Donnerstag 12. Mai 20.00 Uhr
Kino Klub Goethe
Eine Liebe in Deutschland
von Andrzej Wajda (1983) nach dem gleichnamigen Roman von Rolf Hochhuth

Einführung: Dr. Moritz Föllmer

Deutsch mit englischen UT.


In den Hauptrollent Hanna Schygulla, Marie-Christine Barrault und Armin Müller-Stahl.

Andrzey Wajda erzählt die Geschichte der Liebe einer deutschen Gemüsefrau und eines polnischen Kriegsgefangenen in einem scheinbar idyllischen badischen Dorf.


Literaturcafe Ende Einsamkeit 3 Mai
Dienstag 3. Mai 10.30 Uhr
Literaturcafe Benedict Wells - Vom Ende der Einsamkeit



»Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.« Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

Im Fahrwasser
Mittwoch 13. April 19.00 Uhr
Krimi-Lesecafé
Ute Bareiss: Im Fahrwasser der Macht

Als ein Feuerball das Tyrrhenische Meer erhellt, eilt der Meeresbiologe Alex dem Journalisten Sergio zu Hilfe, nicht ahnend, dass er damit einen Stein ins Rollen bringt, der nicht nur sein eigenes Leben zerstören wird.

 

Sergio besitzt brisantes Recherchematerial zu einem Mord in den höchsten Politkreisen Italiens. Als der Journalist entführt wird, gerät Alex immer tiefer in einen Sumpf aus Macht und Intrigen, bis er schließlich selbst von der Polizei und den Verbrechern gejagt wird. In Sam, einer Freundin von Sergio, findet er Unterstützung – doch dann gerät auch sie in Lebensgefahr. Es bleibt nur ein Ausweg: Die Gejagten werden selbst zu Jägern.


Peter Stamm2
Mittwoch 13. April 20.00 Uhr
Autorenlesung mit Gespräch
Veranstaltung eines Partners

Peter Stamm liest aus Weit über das Land


Das Gespräch mit dem Autor führt Gabriele de Koning

 

Peter Stamm ist anlässlich des 24. Literatur- und Übersetzungswettbewerbs der Deutschen Internationalen Schule Den Haag in den Niederlanden.

Auf Einladung der Schweizerischen Botschaft liest er an diesem Abend aus seinem im Februar 2016 erschienenen neuen Roman, in dem ein Mann einfach alles hinter sich lässt. Die Frage lautet: Was fehlt, wenn alles da ist?

 

 

Es gibt einen Büchertisch.

Nach der Lesung signiert der Autor.

 

Diese Lesung findet in der Schweizerischen Botschaft Den Haag, Lange Voorhout 43, statt.
Um Anmeldung bis zum 10. April 2016 wird gebeten: jeannette.kiers@eda.admin.ch oder

T 070 3109117

 


1 2 3 ... 20 21 22 23 24 25 26 ... 34 35 36