Geschichtsvortrag: Peter van Hulten "Karl Friedrich Schinkel"

Aus der Veranstaltungsreihe "Geschichte im Literaturhaus"

Karl Friedrich Schinkel war der wichtigste Architekt Deutschlands - genauer gesagt Preussens - des frühen 19. Jahrhunderts. Er entwarf - meistens in und in der Nähe von Berlin - wichtige, ikonische Gebäude, aber auch kleine, liebliche Pavillons, fast alle im Auftrag des Königs oder der königlichen Familie. Neben seiner Arbeit als Architekt war er auch ein sehr guter Zeichner und Maler, in der Hauptsache von romantisierten mittelalterlichen Landschaften mit fantastischen Kathedralen.

 

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Arbeiten und das berufliche Leben Karl Friedrich Schinkels.

 

Moderation: Winfried Jung

 

Eintritt: 6,00 Euro, Freunde des Literaturhauses: 3,00 Euro.

 

Lesecafé und Ausleihe sind an diesem Abend zwischen 18.30 und 19.30 Uhr geöffnet.


« Zurück