Mitglied werden

Rundbrief Abonnieren




Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag 12:00 - 16:00
Mittwoch 12:00 - 16:00
Donnerstag 12:00 - 20:00
Freitag 12:00 - 16:00
Samstag 12:00 - 16:00
Vom 18. bis 21. April (Ostern), 26. April (Koningsdag), 29. Mai (Himmelfahrt) und vom 7. Juli bis 1. September 2014 (Sommerferien) bleibt die Bibliothek geschlossen.
P10302751
Kästner aktuell wie nie
10. Okt. 2014
Am Freitag, den 10. Oktober fand in der Deutschen Internationalen Schule Den Haag vor zahlreichen interessierten Besuchern unsere Veranstaltung 'Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie' statt. Professor Dr. Sven Hanuschek las aus der von ihm verfassten Biografie Keiner blickt dir hinter das Gesicht. Das Leben Erich Kästners. Jan Hellberg trug Texte von Kästner vor. Zu Beginn der Veranstaltung führten Schüler der Deutschen Internationalen Schule Rap zu Kästner-Texten auf.
foto 5
Unser Stand auf dem Uitmarkt
7. Sep. 2014
Herrlitz 2
Sommerakademie
18. Jul. 2014
Dr. Nicole Colin, Professorin für deutsche Literaturwissenschaft und Kultur der modernen Zeit an der Universität Amsterdam, war am 3. Juli die erste Vortragende unserer Sommerakademie. Thema war Gerhart Hauptmanns Sozialdrama Vor Sonnenaufgang.

In der zweiten Veranstaltung unserer Sommerakademie 10. Juli sprach Nicole Colin über Wendeliteratur. Zu den vielen besprochenen Titeln gehörten auch Helden wie wir von Thomas Brussig und Adam und Eva von Ingo Schulze. Die Zuhörer kamen einhellig zu der Meinung, dass DER Wenderoman noch geschrieben werden muss.

Professor emer. Dr. Wolfgang Herrlitz besprach in der letzten Veranstaltung
unserer Sommerakademie am 17. Juli das Werk Mein Jahrhundert von Günter Grass, das auch 15 Jahre nach seinem Erscheinen nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat.
Mehr
Pleschinski
Königsallee
15. Mai. 2014
Lebendig und authentisch las der in München lebende Schriftsteller Hans Pleschinski aus seinem neuen Roman Königsallee (Verlag C.H. Beck, München). In der Geschichte über das Zusammentreffen des berühmten Dichters Thomas Mann mit seiner einstigen Jugendliebe Klaus Heuser im Düsseldorf der 50er fügen sich viele kleine Geschichten zu einer großen Erzählung zusammen. Tochter Erika, Sohn Golo und sein alter Freund Ernst Bertram wissen um den Einfluss von Klaus Heuser auf den “Zauberer” und versuchen, durch ihn ihre Ziele zu erreichen. Währenddessen ringen die Honoratioren der Stadt um die richtige Haltung – schließlich ist der Exilant der “dunklen Jahre” Jahre auch ein deutscher Nobelpreisträger.
Das Gespräch mit dem Autor führte Christian Schneider.
Koehlmeier Michael H7 1.3
Die Abenteuer des Joel Spazierer
14. Mai. 2014
Am Mittwoch, den 14. Mai las Michael Köhlmeier in der zweiten Veranstaltung unserer Reihe Autoren und Autorinnen aus Österreich im vollbesetzten Saal der Residenz des österreichischen Botschafters aus Die Abenteuer des Joel Spazierer.
Michael Köhlmeier war Gast des diesjährigen Übersetzungswettbewerbs der Deutschen Internationalen Schule Den Haag.

1 2 3